Ich durfte Erfahrung sammeln bei...



... meinen Familienmitgliedern und meinen engsten Freunden,

welche mir freundschaftlich begegnen und wohlgesonnen sind,

dass es so viel Gutes gibt auf dieser Erde, auch, wenn manchmal mein Auge dafür blind ist.

 

... meinen Schülerinnen und Schülern sowie deren Eltern,

dass es immer wieder so viel zu entdecken gibt in der Welt des Lernens und Lehrens.

 

... Christine Hronik

Alle vier Jahre hat sie meine damalige Klasse - und so auch mich - mit gütiger Konsequenz, großer Geduld und Herzlichkeit durch die Volksschulzeit begleitet.

Es ist ihr gelungen, auch traumatisierte Kinder wie mich einigermaßen aufzufangen und ihnen zu einem guten Start ins Schulleben zu verhelfen. Bis heute ist sie eines meiner größten Vorbilder, was die Arbeit mit meinen Schülerinnen und Schülern betrifft. Ihr verdanke ich außerdem meine Freude am Lesen, dem Schreiben und der Heimatkunde.

 

... den Kreuzschwestern des Instituts St. Josef in Feldkirch

Als es in meiner Hauptschulzeit aufgrund Mobbing immer wieder zu Komplikationen kam, gaben mir die  Kreuzschwestern des Institut St. Josef in Feldkirch den notwendigen Halt, diese schwierige Zeit durchzustehen. Bei ihnen durfte ich erfahren, was es bedeutet, meinen Mitmenschen mit offenem Herzen zu begegnen und mich mit meinen Talenten freudvolle in eine Gemeinschaft einzubringen.

 

... Ursula Allgäuer, Rudolf Bischof und Gerhard Mähr, dass ich auf Gott vertrauen, ihm Fragen stellen und in meinem Glauben reifen darf.

 

... Doris Schmidinger, dass Mathematik kein Monster ist und auch nicht die Welt bedeutet.

 

... meinen Musiklehrerinnen und -lehrern:

Ihnen verdanke ich meine immer noch wachsende Liebe zu meinen Instrumenten sowie die Freude am Arrangieren, Einstudieren, Üben und natürlich an den Auftritten.

 

... bei Gerlinde Ehrerer, Leopold Möstl, Günther Gehrer und Karlheinz Galehr vom BORG Feldkirch,

dass die Beschäftigung mit Sprache, Philosophie, Geschichte und Theologie Freude bereiten - selbst dann, wenn nicht alle Diskutierenden immer der gleichen Meinung sind.

 

... Herwig Winkel, Traugott Zech, Manfred Waibel, Peter Fischer, Josef Windegger und Doris Fussenegger von der PH Feldkirch, dass es immer noch Pädagogen gibt, denen ihre Arbeit eine Herzensangelegenheit ist.

 

... den Lehrenden des Instituts Kappel in Wuppertal sowie der Reikischule Stuttgart mehrere Jahre lang Vieles, aber längst noch nicht alles, rund um die verschiedenen Methoden der Naturheilkunde.

 

... so manchen Lehrpersonen, (selbsternannten) Gurus und einigen Menschen, denen ich in privat  begegnet bin, zu erkennen, wie ich nie werden oder sein möchte.